• Vor 16 Uhr werktags bestellt und auf Lager – am gleichen Tag verschickt
  • 40+ Jahre Erfahrung
  • Zum Kundenservice oder rufen Sie uns unter +43 (0)720115548 an

Weißabgleich

Durch den Weißabgleich an Ihrer Kamera einzustellen, lassen Sie Ihre Kamera wissen, welche Teile Ihres Fotos weiß sein müssen. Manchmal passiert es, dass Fotos unbeabsichtigt einen gelben oder blauen Stich bekommen. Das hängt mit der Lichttemperatur der Lichtquelle, die Sie benutzen, zusammen. Beugen Sie Farbstichen in Ihren Fotos vor und sorgen Sie für den richtigen Weißabgleich. In unserem Sortiment finden Sie diverse Produkte, die Ihnen hierbei helfen können.

11 Artikel

11 Artikel

Was ist Weißabgleich?

Es ist von der Lichtquelle abhängig, welche Lichtfarbe produziert wird. Licht besteht aus drei Farben: rot, grün und blau. Zusammen formen diese RGB-Farben weißes Licht. Die Farbentemparatur verändert sich, wenn von einer bestimmten Farbe mehr oder weniger Licht anwesend ist. So gibt eine TL-Lampe mehr blaues Llicht ab und eine Glühlampe produziert mehr orangenes/gelbes Licht. Wir können diese Lichtfarben nicht (immer) sehen, weil unser Gehirn dies automatisch korrigiert. Eine Kamera ist viel empfindlicher und kann die verschiedenen Farben unterscheiden. Die Kamera muss diese Lichtfarben also korrigieren. Dies nennt man Weißabgleich. Mit dem Weißabgleich wird also eigentlich bestimmt, welche Farben eigentlich weiß sein müssten. Wenn der Weißabgleich nicht stimmt, bekommt ein Foto falsche Farben.  

Weißabgleich einstellen

Die Farbentemperatur wird in Kelvin angegeben. Sie können den Weißabgleich einstellen, indem Sie die Anzahl der Kelvin Grade auf der Kamera angeben. Hierfür müssen Sie die Farbentemparatur kennen. Wenn Sie diese nicht kennen. können Sie eine Graukarte benutzen. Abschließend können Sie bei vielen Kameras auch angeben, um welche Art Licht es sich handelt. Denken Sie hierbei zum Beispiel an sonnig, schattig, Glühlampen et cetera.    

Graukarte benutzen  

Eine Graukarte ist neutral in der Farbe. Das bedeutet, dass es grafisch in der Mitte zwischen schwarz und weiß liegt. Deshalb können Sie die Graukarte für den richtigen Weißabgleich benutzen. Stellen Sie die Graukarte scharf und benutzen Sie das Foto des Graufotos als Referenzfoto beim Einstellen des Weißableichs. 

  VISAV-pay